Texte
Schreibe einen Kommentar

Und wieder ein Stück näher am Vertrauen an dieses Leben und die Zeit die mit diesem verbunden ist. Sollte man sich doch des öfteren nicht nur fragen wo all die scheinbar verlorene Zeit geblieben ist, als eher eine Perspektive zu suchen, die einem zeigt, was sich in der Zeit entwickelt hat, die wir so oft als verpasst oder verloren empfinden. Zeit vergeht grundsätzlich nicht ungenutzt. Zeit gestaltet auch im Stillen ihre Formen. Uns steht es frei, wann wir eingreifen und wieder mitgestalten wollen, als nur am Ende vor einem Lebensbild zu stehen, welches uns mißfällt und wir nur darüber meckern und krampfhaft versuchen die Tränen zurück zuhalten.

Kategorie: Texte

von

Sascha Gawrilow, geboren am 03. November 1979 im brandenburgischen Frankfurt an der Oder, heute in Leipzig lebend. Ist gelernter Maler sowie staatlich anerkannter Erzieher. Wortsuchend, laienphilosophisch, fotografisch, naturverbunden, kreativ und veloverliebt ist er als Freigeist in der Wortfinderei, Laienphilosophie, Suchtprävention und als Schreiberling tätig und ist ein überaus begeisterter Radfahrer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.