Alle Artikel mit dem Schlagwort: poetry

Luhmann in love.

Hinter einer steilen Stirn sitzt Luhmanns Verstand und blickt aus ziemlich kleinen Gucklöchern durch große Gläser hindurch auf eine systemische Welt. Luhmanns Mund streicht ein Zeigefinger durch. Der gehört zu einer Hand, die noch neu und ungebraucht scheint, während sich drinnen im Kopf der Verstand an der verhornten Hirnrinde stößt. Theorie teilt die Welt nicht ein, sondern mit Zieh eine Linie! Beobachte! Triff eine Unterscheidung, die einen Einschnitt macht Wissen ist die Abgrenzung von Dingen Draw a distinction and a universe comes into being Jetzt streift er durch die Gedankenlamellen im Zettelkasten. Das fühlt sich angenehm an und klingt wie Flattern, weswegen Luhmann den Vogel nicht hört, der sich aus dem Bielefeldpanorama löst und gegen die Fensterscheibe flirrt. Und während dem Vogel im Kies gemächlich das Blut aus dem Gehörloch sickert, findet Luhmann oben in seinem Büro einen Gedanken wieder, den er vor zwanzig Jahren falsch eingeordnet haben muss. Laufzeit: unbestimmt. Kosten: exorbitant. Luhmann denkt Luhmann atmet Und macht einen ungelenken Witz Luhmann lebt schlicht und pragmatisch weil Luhmann eine Welt besitzt Und Luhmanns Gesicht …

Frühlingserwachen im Niemandsland.

Du und ich zusammen gegen uns. Du und ich zusammen gegen die Wirklichkeit. Du und ich zusammen gegen das was uns berührt. Du und ich, schieben Kühe vor die Türe um sie zu verbarrikadieren. Du und ich zusammen gegeneinander gegen alle die irgendwie anders sind. Du und ich gegen den Vatikan, der den Euro in INRI umbenennen will, aber darauf würde ich mich jetzt nicht festnageln lassen. Wir beide zusammen gegen das was in unseren Köpfen steckt und was uns immer den Weg zueinander versperrt. Wir beide räumen das weg was uns zusammen aufgebaut haben. Du und ich schaffen den Zweifel für den Zweifel ab und hängen uns Uniformen an den Körper um sie später wieder abzustreifen, nur um was gemeinsam gemacht zu haben. Zusammen sitzen wir da und blicken durch Wälder um irgendwo einen Sonnenstrahl zu erhaschen. Erhaschen Laschen durch die wir Sonnenstrahlen auffangen und sie wie Schmetterlinge in unsere Becher werfen, sie danach austrinken um endlich mal wieder Schmetterlinge im Bauch zu haben. Du und ich zusammen gegen das Reformhaus. Weil wir einfach …

Frühlingserwachen im Niemandsland

Du und ich zusammen gegen uns. Du und ich zusammen gegen die Wirklichkeit. Du und ich zusammen gegen das was uns berührt. Du und ich, schieben Kühe vor die Türe um sie zu verbarrikadieren. Du und ich zusammen gegeneinander gegen alle die irgendwie anders sind. Du und ich gegen den Vatikan, der den Euro in INRI umbenennen will, aber darauf würde ich mich jetzt nicht festnageln lassen. Wir beide zusammen gegen das was in unseren Köpfen steckt und was uns immer den Weg zueinander versperrt. Wir beide räumen das weg was uns zusammen aufgebaut haben. Du und ich schaffen den Zweifel für den Zweifel ab und hängen uns Uniformen an den Körper um sie später wieder abzustreifen, nur um was gemeinsam gemacht zu haben. Zusammen sitzen wir da und blicken durch Wälder um irgendwo einen Sonnenstrahl zu erhaschen. Erhaschen Laschen durch die wir Sonnenstrahlen auffangen und sie wie Schmetterlinge in unsere Becher werfen, sie danach austrinken um endlich mal wieder Schmetterlinge im Bauch zu haben. Du und ich zusammen gegen das Reformhaus. Weil wir einfach …

Whatever you can do, or dream you can, begin it. Boldness has genius, power and magic in it. Johann Wolfgang von Goethe (via aufwaerts)