Monate: Oktober 2013

Einheitsbrei.

Der Helmut wars und sprach zur deutschen Einheit: „Für mich ist dieser Augenblick einer der glücklichsten in meinem Leben.“ (Helmut Kohl, 1990 zur Deutschen Einheit) – Und noch heute heißt es: Mauern umgestalten. Tagtäglich. Die Herausforderung der Einheit im direkten Umfeld. Die eigenen inneren Mauern fallen lassen, um anderen Seelen Zugang zu gewähren in das eigene Ich. Sich abgrenzen können, jedoch nicht ausgrenzen. Die wirkliche Einheit scheitert oftmals noch immer in unseren Herzen. Seid Mensch und glaubt an die Liebe zum Leben… Die wirklichen Hintergründe der meisten feierlichen Anlässe, die sich im Laufe des Jahres in unserem Land ansammeln, bleiben mir mangels historischem Interesses hinter einem grauen Schleier im Geiste verborgen und kann daher nicht viel mit diesem oder jenen anfangen, außer eben dass sie Feiertage sind und diese meist, aufgrund des vorherrschenden Alltags-Ruhestandes, zu einem wohligen Ambiente beitragen. Jedoch der Tag der deutschen Einheit hat für mich schon immer etwas stark emotionales, obwohl sich mein politisches, wie auch geschichtliches Wissen, doch eher im Bereich des destruktiven Unwissens und mangelhaften Interesses herum tummelt. Jedoch kann …