Monate: August 2012

Früher dachte ich immer, irgendwann müssen sämtliche Melodien doch gespielt worden sein. Doch die Töne fanden und finden noch immer zu neuen Variationen. Dann liefen mir die Worte über den Weg, gaben meinen Gedanken Boden, doch irgendwann wiederholten sich manche Überlegungen. Dann dachte ich, die Worte, die sind irgendwann leer. Ich schwieg ausdruckslos und fand in der Stille neue Varianten. Und so können Melodien zu Geschichten werden, Worte zu Musik. Und der beste Songwriter eines ganz großen Liebeslieds an die persönliche Entfaltung steckt in der eigenen Kreativität. Die unendliche Endlichkeit gibt soviel Zeit den eigenen Text zu finden. – It’s your song of life. Herr Sushi

Und Hoger sagte:

…. “Es sind nicht die kurzen Höhen des Lebens nach denen du suchen solltest. Nicht die elektrisierenden Augenblicke deines Lebens, die dir ein glückliches Leben bescheren. Es sind die vertrauten Rituale, die du alleine oder mit deinen Liebsten abhältst. Sie bilden den Grund von dem aus du die Gipfel deiner Träume erstürmst und irgendwann wirst du begreifen, dass sie die Höhe selbst sind.” via dacapodenero